Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/ Weinheim, Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers, hat Swetlana Tichanowskaja, Präsidentschaftskandidatin bei den Wahlen in Belarus am 09. August, zu einem 40-minütigen Gespräch in Vilnius getroffen.

Auf der Delegiertenversammlung für den Wahlkreis Heidelberg/Weinheim wurde der 39-jährige Kreisvorsitzende der CDU Heidelberg und Stadtrat, Alexander Föhr, zum Nachfolger des amtierenden Bundestagsabgeordneten Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers nominiert.

Nach Neuwahlen ist die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) im Kreisverband Heidelberg gut aufgestellt. Alter und neuer Kreisvorsitzender ist Tilo Müller. Der studierte Jurist, Betriebswirt und Bankenprüfer ist selbständiger Unternehmensberater, der vorwiegend für mittelständische Unternehmen und Banken deutschlandweit tätig ist. Er wurde von der Mitgliederversammlung Anfang März 2020 einstimmig als Kreisvorsitzender im Amt bestätigt.

Die Bundesregierung hat umfangreiche Maßnahmen zur Bekämpfung der Folgen der Corona-Pandemie beschlossen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Unterstützung der Städte und Gemeinden. Die CDU in Heidelberg lobt die Bundesregierung für dieses eindeutige Zeichen. „Die Unterstützung der Städte und Gemeinden ist wichtig. Hier erleben unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger direkt, ob „Staat“ funktioniert oder nicht“, sagt der Kreisvorsitzende der CDU Heidelberg Alexander Föhr. Der kommunale Solidarpakt sieht vor, dass die krisenbedingten Gewerbesteuerausfälle kompensiert werden. „Das ist ein wichtiges Signal, das auch für Heidelberg eine millionenschwere Hilfe bedeuten wird. Umgerechnet würde die Stadt in zweistelliger Millionenhöhe entlastet“, weiß der Vorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion, Dr. Jan Gradel.

Gestern fand unser Stammtisch zum Thema „Muss Klimaschutz weh tun und falls ja, wem?“ statt. Nach einem interessanten Vortrag von Dr. Friederike Benjes, der die wissenschaftlichen Grundlagen des Klimawandels zusammenfasste und Ergänzungen von Hans-Georg Beuter, entstand schnell eine inhaltlich starke und rege Diskussion. Dabei wurde über verschiedene Modelle der CO2-Bepreisung und -Reduktion, Energiequellen und Versorgungssicherheit, Technologieoffenheit sowie über individuelle Mobilität diskutiert. Wir danken allen Teilnehmern für den spannenden Abend und insbesondere Frau Dr. Benjes und Herrn Beuter für ihren interessanten Impuls. Wir bleiben im Austausch und als CDU Heidelberg natürlich an dem Thema dran.

Kontakt

CDU Heidelberg
Gewerbestrasse 2-4
69221 Dossenheim

06221 / 60 80 0
06221 / 60 80 99
Gemäß der Rechtsauffassung des Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit des Landes Baden-Württemberg müssen Sie uns aktiv Ihr Einverständnis dafür geben, dass mit dem Absenden des Formulars die von Ihnen angegeben personenbezogenen Daten sowie die besonderen Daten (§ 3 Abs. 9 BDSG z. B. politische Meinungen) an die CDU Heidelberg übertragen und zur Beantwortung der Anfrage verwendet werden. Wenn Sie eine verschlüsselte Übermittlung an den Server wünschen, haben Sie die Möglichkeit, diese Seite per HTTPS aufzurufen.
titular-sailors titular-sailors